Empfehlung

Das Geburtsbuch – tolle Vorbereitung für Schwangere

Ich habe das Buch als Vorbereitung auf meine zweite Geburt gelesen und wünschte, ich hätte es schon vor meiner ersten Geburt gekannt! Der Tenor des Buches ist: Jede Art der Geburt (egal ob natürlich, Kaiserschnitt, mit oder ohne Schmerzmittel, etc.) ist gut und richtig, solange sie selbstbestimmt ist und in einer geborgenen Atmosphäre stattfindet. Nora Imlau beschreibt sehr wertungsfrei die einzelnen Geburtsformen mit ihren Vor- und Nachteilen (Zuhause, Krankenhaus, Geburtshaus, Kaiserschnitt etc.) und geht auch auf das “Danach” ein: Wie verarbeite ich eigentlich eine Geburt? Auch Frühgeburten und stille Geburten thematisiert die Autorin. Dabei gelingt ihr der Balanceakt zwischen „Ich bereite mich vor“ und „Ich habe es nicht in der Hand“ sehr gut.
Mir hat vor allem die Geburtsvorbereitungsliste sehr geholfen, bei der sie mögliche Fragen auflistet, die man sich stellen kann, um herauszufinden wie man sich den Geburtsablauf vorstellt. Die Liste habe ich beim Krankenhausbesuch gleich in meine Akte legen lassen und als es dann soweit war, war die Hebamme informiert – super! Die zweite Geburt war für mich wesentlich leichter und entspannter als die erste. Das lässt sich sicherlich auch darauf zurückführen, dass ich besser wusste, was ich wollte und vorbereiteter war. Ein hilfreiches Buch!

Das Geburtsbuch
Vorbereiten – Erleben – Verarbeiten
Nora Imlau
Beltz Verlag

 

Foto: Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.