Empfehlung,  Journalismus/Medien

Faking Hitler – Der Podcast

Letzte Woche habe ich den Podcast des Sterns „Faking Hitler“ entdeckt. In zehn Episoden wird auf die Fälschung der Hitler Tagebücher in den 80ern eingegangen und die spannende Frage beantwortet: Wie konnte es dazu kommen?

Wie konnte ein erfahrener Journalist so lange an die Echtheit glauben und sich von einem immer größer werdenden Lügennetz umgarnen lassen? Wieso hatte der Stern die angeblichen Tagebücher nicht im Vorfeld umfassender prüfen lassen? Im Hauptfokus sind Telefonaufnahmen der Gespräche von Journalist Gerd Heidemann mit dem Fälscher Konrad Kujau. Aber auch Expert*innen und Kolleg*innen kommen zu Wort.

Heute ist Episode 6 rausgekommen. Die erste Folge war toll, Folgen 2, 3 und 4 haben sich leider ein wenig gezogen, aber seit Folge 5 ist es wieder super spannend. Der Podcast  hört sich spannend wie ein Krimi –  ein echter allerdings. Und zeigt wie, wie die Grenze zwischen Wahrheit und Lüge unbemerkt verschwimmen kann, wenn Menschen unbedingt etwas wollen.

 

Foto: Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.